Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Herstellung von Faserverbundbauteilen
im Rahmen der Master-Veranstaltung Faserverbundstrukturen

In acht Gruppen wurden folgende Bauteile hergestellt:

  • Kotflügel für Mofa
  • Federmappe
  • Zugproben
  • Sitzschale für Rennwagen
  • Stauchversuchsproben
  • Babyschale
  • Iron Man Maske
  • Biegeproben

 

Herstellungsprozess

Vorbereiten und bearbeiten der Positiv-Form.

 

Aus der Positiv-Form wird die Negativ-Form hergestellt.

 

 

Einlegen der trockenen Fasern in die Form:
1. Kohlefaser / Glasfaser / Aramidfaser
2. Abreißgewebe
3. Fließhilfe
4. Vliesstoff
5. Folie

 

 

 Erzeugen eines Vakuums.

 

Einlaufstellen sind angebracht.
Durch den Unterdruck zieht sich das Harz durch das Gewebe.

 

Das Bauteil wird entformt und gegebenenfalls nachbearbeitet.

 

Diverse Versuchsdurchführungen,
gefilmt mit einer Hochgeschwindigkeitskamera.
Zugproben, Biegeproben, Stauchversuchsproben

 

Ergebnisse
(hier abgebildet: Sitzschale für Rennwagen, Babyschale, Stauchversuchsproben)

 

Studentinnen und Studenten präsentieren ihre Faserverbundbauteile:

Gruppe 1: Kotflügel für Mofa

  • Benjamin Dahl
  • Michael Joosten
  • Axel Mebus
  • Sadeq Merzai

Gruppe 2: Federmappe

  • Annika Müller
  • Joana Boek

Gruppe 3: Zugprobe

  • Anke Giesen
  • Simon Heimbach
  • Maike Riesenbeck

Gruppe 4: Sitzschale für Rennwagen

  • Dominik Robst
  • Matthias Obrig
  • Simon Link
  • Maximilian Heidl

Gruppe 5: Stauchversuchsproben

  • Malte Leonhard
  • Nacer Pindjou
  • Falko Diepschlag
  • Alexander Schneider

Gruppe 6: Babyschale

  • Laura Kleebaum
  • Tim Frink

Gruppe 7: Iron Man Maske

  • Xia Wang
  • Yalan Wang
  • Hao Wu
  • Chi Hua
  • Ting Zhao

 Gruppe 8: Biegeversuch

  • Thorsten Zahn